Verbundenheit zu ihrer Stammuniversität und interessante Horizonterweiterung für die Absolventen und Absolventinnen sowie Studierende bietet die alljährliche Exkursion nach Murcia, Spanien, zum Sitz der UCAM Universidad Católica San Antonio de Murcia.

UCAM hautnah erleben

 

Die Stammuniversität live erleben – im Rahmen einer Exkursion zur UCAM, Universität Católica San Antonio de Murcia  am Universitätscampus im ehemaligen Kloster San Jerónimos - gehört zu den gerne in Anspruch genommenen Angeboten im Studienablauf.

Die nächste Exkursion findet im Oktober 2018 statt.

 

Die nebenstehenden Bilder dokumentieren einzelne Stationen der Besuche: Führende Vertreter des Internationalen Programms der UCAM zeigen stolz die modernsten Einrichtungen der Universität wie den Universitäts-eigenen Radio-Sender, hoch technisch ausgestattete Lehrmittel der medizinischen Fakultät bis hin zu den großräumigen und bestausgestatteten Sportanlagen, wo international erfolgreiche Sportler und Sportlerinnen trainiert und sportmedizinisch betreut werden.

Ein vorzügliches gemeinsames Mittagessen auf Einladung der UCAM bietet Gelegenheit zu einem intensiven Gedankenaustausch zwischen Vizedekan Gonzalo Wandosell Fernández de Bobadilla und den österreichischen Absolventinnen, Absolventen und Studierenden.

Anschließend steht noch ein Besuch im Campus der UCAM in Cartagena am Programm. Um dem ständigen Zuwachs an Studierenden Rechnung zu tragen, kaufte die UCAM eine ehemalige Kaserne und baut sie stilbewusst zu einem hellen, modernen Campus aus. Die Exkursion endet traditionsgemäß am stimmungsvollen Hafen von Cartagena, um bei einem Drink die Eindrücke des Tages ausklingen zu lassen.

 

Mehr Informationen und Bilder zu den bisherigen Exkursionen im Archiv

UCAM - Murcia
Die Katholische Universität San Antonio de Murcia hat sich mit ambionierten Programmen und im besten Sinne christlichen Werten zur zweitgrößten Privatuniversität Spaniens entwickelt.
Magister-Studien
Magister-Studien bieten gezielten Wissenserwerb in drei Disziplinen an und schließen mit dem akademischen Grad des „Magister (Mag.)“.
Qualitätssicherung
Das Studiennetzwerk unterwirft sich einem umfassenden Qualitätsmanagement-System, das internationale Anerkennung und Zertifizierung genießt.